ID #1031

Ohrenkorrektur

Lassen Sie sich von einem Facharzt in Ihrer Nähe unverbindlich beraten.

  • Informieren Sie sich ausführlich über Kosten, Krankenkassenübernahme, Finanzierung, etc.
  • Wir haben über 100 Schönheitschirurgen - einer auch in Ihrer Nähe
  • Einfach das Formular ausfüllen und absenden - wir suchen für Sie den besten Arzt in Ihrer Nähe
  • Dieser Service ist für Sie kostenlos - seit 2007 bei über 13.000 Patienten!

Vorname* / Name*:
Postleitzahl:*
Wunschtermin (Uhrzeit) und Behandlung:
Telefon* / E-Mail*:
Unsere Ärzte sind ausgezeichnet!
 

Viele Menschen, sowohl weiblichen als auch männlichen Geschlechts, leiden seit Ihrer Geburt an abstehenden oder extrem asymmetrischen Ohren. Aus diesem Grund konnten die Betroffenen keine schöne Kindheit erfahren, da sie andauernd in der Schule gehänselt und gemobbt wurden. Das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein der leidenden Kinder und Erwachsenen lassen daher sehr zu wünschen übrig. Eine Ohrenkorrektur kann dem Problem ein Ende setzen. Heutzutage ist eine Ohrenkorrektur eine Standard – Behandlung, da sie auch schon eine sehr lange Zeit in der ästhetischen – plastischen Chirurgie praktiziert wird. Das Gute an dem Eingriff ist, dass sich bereits auch Kinder helfen lassen können.

Das Mindestalter beträgt in der Regel 4 bis 5 Jahre. In manchen Situationen, kann allerdings auch eine Behandlung von jüngeren Kindern durchgeführt werden. Die Ohrenkorrektur dauert etwa eine Stunde und wird unter einer Vollnarkose oder unter einer örtlichen Betäubung  mit einem Dämmerschlaf getätigt. Es besteht in den meisten Fällen keine Notwendigkeit eines stationären Aufenthaltes. Der bzw. die Betroffene darf nach 12 Stunden wieder duschen gehen und sich nach 14 Tagen wieder sportliche betätigen.

Vorbereitung
Üblicherweise wird auch hier ein Vorgespräch mit dem behandelnden Arzt stattfinden. Es wird eine gründliche Anamnese erstellt und über die Wünsche und Vorstellungen des Patienten geredet. Außerdem wirft der Arzt auch einen Blick auf die Ohren, um zu schauen, wie der Eingriff ablaufen wird. Mindestens 2 Wochen vor der Operation sollte auf Nikotin, Alkohol und andere Drogen verzichtet werden. Auch sollte die Einnahme von fiebersenkenden- und Schmerzmittel mit dem Arzt besprochen werden. Ebenso 2 Wochen davor sollten auch blutverdünnende Medikamente und Schlafmittel abgesetzt werden. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt darüber. Zusätzlich wird aus Vorsichtsmaßnahmen empfohlen, die Operation nicht auf den Zeitraum der monatlichen Regelblutung der Frau zu legen.

Behandlung
In den meisten Fällen wird die Ohrenkorrektur ambulant in einer Vollnarkose oder einer örtlichen Betäubung mit einem Dämmerschlaf durchgeführt. Nun wird der Arzt anfangen das überschüssige Knorpelgewebe von der Rückseite des Ohres zu entfernen.  Nur so kann, das Ohr modelliert und in die gewünschte Form gebracht werden. Schließlich werden die angelegten Ohren in der entsprechenden Position fixiert und die Wunde verschlossen. Näheres können Sie in dem nächsten Artikel ( Methoden einer Ohrenkorrektur ) nachlesen. Wenn der Patient aus der Narkose oder dem Dämmerschlaf aufgewacht ist, schaut der Arzt in der Regel noch mal einen kurzen Blick auf die Ohren und entlässt ihn bzw. sie nach Hause.

Methoden einer Ohrenkorrektur
Bei einer Ohrenkorrektur müssen die Ohren normalerweise immer neu geformt werden, da die Betroffenen eine zu schwache oder komplett fehlende Ausbildung der Hauptfältelung der Ohren haben. Zu Beginn der Behandlung wird der Patient bzw. die Patientin in Vollnarkose oder einen Dämmerschlaf gelegt.

Neumodellierung des Ohrs:

Bei der häufig angewandten Methode setzt der Arzt einen Schnitt an der Hinterseite des Ohrs, um den Knorpel freizulegen. Als nächstes wird das überschüssige Knorpelgewebe entfernt und das Ohr neu geformt. Anschließend wird die neue Form des Ohrs fixiert. Zum Schluss wird die Wunde vernäht oder geklebt. Es ist durchaus möglich, dass eine Behandlung nicht ausreicht, um das gewünschte Resultat zu erzielen.

Fadentechnik:

Bei der Fadentechnik benutzt der Facharzt dünne Fäden, um das Ohr in eine gewünschte Position zu bringen. Das negative hierbei ist jedoch, dass die Knorpelspannung des Ohrs bestehen bleibt und somit die Wahrscheinlichkeit einer Nachbehandlung wesentlich höher liegt als bei der Neumodellierung des Ohrs. Das Gute an dieser Methode ist allerdings, dass die Behandlungsdauer durchaus verkürzt wird.

Ohrenverkleinerung
Besonders leiden Frauen an zu großen Ohren. Hier besteht die Möglichkeit die Ohren um ein Drittel seiner natürlichen Größe zu verkleinern. Zusätzlich werden natürlich auch die Ohrläppchen der neuen Ohrgröße angepasst. Zuerst setzt der Experte einen Schnitt in der Oberkante der Ohrmuschel. Dann wird etwa ein Drittel der Haut von der Vorderseite des Ohrs abgelöst. Durch einen erneuten Schnitt in den Knorpel, diesmal einen stern- oder keilförmigen Schnitt, wird das Ohr auf diese Art und Weise verkleinert. Die Knorpelränder werden nun aneinandergelegt und vernäht. Damit die bestehende Narbe später kaum sichtbar ist, wird die notwendige Durchtrennung der Ohroberkante im Ohransatz erfolgen. Als nächstes wird die am Anfang gelöste Haut an die neue Ohrmuschel angepasst. Bleibt überschüssige Haut bestehen, so wird diese entfernt. Auch an der Rückseite des Ohrs entnimmt der Arzt einen Hautkeil, damit dort eine strichförmige, kaum sichtbare zweite Narbe entstehen kann.

Ziel einer Ohrenkorrektur
Das Ziel einer Ohrenkorrektur ist es, dass die Ohren nicht mehr abstehen bzw. nicht mehr asymmetrisch aussehen. Nach der Behandlung sollen die Ohren gleichermaßen am Kopf anliegen und eine schöne Form haben. Auch durch eine Ohrverkleinerung kann das Ohr verschönert werden.

Nachsorge
Es ist wichtig das Ohr nach dem Eingriff mindestens 3 bis 4 Tage mit einem sterilen Kopfverband oder einer speziellen Bandage zu schützen, da das Ohr sehr empfindlich ist und gerade beim Schlafen gereizt wird. Nach der Entfernung der Fäden und dem Verbandsmaterialien, sollte mindestens 4 Wochen im Schlaf ein spezielles Stirnband getragen werden.

Mögliche Risiken und Komplikationen
Auch wenn die Ohrenkorrektur zu den Standard – Behandlungen in der ästhetisch–plastischen–Chirurgie zählt, können allgemeine Risiken und Komplikationen nicht 100 % ig ausgeschlossen werden. Selbst bei einer fachgemäßen Durchführung der Behandlung besteht ein Restrisiko.

Besonders häufig treten Schwellungen, Schmerzen und blaue Flecke im behandelten Bereich auf. Diese verschwinden allerdings in der Regel nach wenigen Tagen wieder. Dasselbe gilt für starke Berührungsempfindlichkeiten. Allerdings können diese bis zu 8 Wochen bestehen bleiben. Seltener treten Infektionen auf, die jedoch meistens erfolgreich mit Antibiotika behandelt werden können.

Lassen Sie sich von einem Facharzt in Ihrer Nähe unverbindlich beraten.

  • Informieren Sie sich ausführlich über Kosten, Krankenkassenübernahme, Finanzierung, etc.
  • Wir haben über 100 Schönheitschirurgen - einer auch in Ihrer Nähe
  • Einfach das Formular ausfüllen und absenden - wir suchen für Sie den besten Arzt in Ihrer Nähe
  • Dieser Service ist für Sie kostenlos - seit 2007 bei über 13.000 Patienten!

Vorname* / Name*:
Postleitzahl:*
Wunschtermin (Uhrzeit) und Behandlung:
Telefon* / E-Mail*:
Unsere Ärzte sind ausgezeichnet!
 
© schoenheitsop.com

Schönheit Tags: Frauen & Männer, Ohrenkorrektur, Ohrenverkleinerung

Verwandte Artikel:

Kommentieren nicht möglich